+36 30 966 14 59 (H)

info@medea.eu

Das digitale Buch

Canon_DR9080C11Möchten Sie es Ihren Lesern ermöglichen, auf Dokumenteninhalte online zuzugreifen? Ihre Bücher lesbar zu machen, ohne sie auszuleihen, ohne Besuch in der Bibliothek? Ergänzt mit Volltextrecherche über ganze Bücher, bzw. Bestände?

.

Medea Services digitalisiert Ihre Bücher mit einem kostengünstigen Verfahren und bringt sie ins Internet. Dieser Vorgang nimmt relativ wenig Zeit in AnspruchBuchscanner3 und belastet Ihren Haushalt nur massvoll.

.

Nachdem die Bestände der meisten Bibliotheken über OPAC online schon zugänglich sind, ist es nur konsequent, den Lesern nun auch den Zugang zum Inhalt der gefundenen Werke zu ermöglichen.

.

Durch die direkte Volltextsuche in den Inhalten der über den OPAC ausgewählten Werken eröffnet sich ein höchst effizienter Weg zur Informationsbeschaffung. Wissen wird rund um die Uhr, ortsunabhängig und zu sehr geringen Kosten für jederman verfügbar.

.

 

Das digitale Buch – Einleitung

.

Das Selbstverständnis der modernen Bibliothek ist im Umbruch. Zunehmend wird ein Wandel weg vom reinen „Buchverleiher“ hin zum komplexen Anbieter von Information, zum Information-Provider gefordert. Im Fokus steht nicht das physische Buch, das Dokument, sondern der darin befindliche Inhalt.

.

Zu Zeiten der Informationsgesellschaft sinkt die zur Verfügung stehende Zeit, sich mit einem Werk auseinander zu setzen. Leser, besonders wissenschaftlicher Bibliotheken, sind zudem zumeist nur an wenigen Buchstellen interessiert, das Lesen kompletter Bücher wird seltener.

.

Die meisten Bibliotheken öffneten sich in einem ersten Schritt, indem sie ihre Kataloge im Internet offen publizierten (OPAC). Der Leser verfügt dadurch immerhin über die Information, über welche Werke die Bibliothek verfügt. Um deren Inhalt zu betrachten, ist jedoch weiterhin der zeitintensive Weg in die Bibliothek notwendig, wo Werke unter hohen Transaktionskosten gelagert und verliehen werden.

.

Der zunehmend geforderte nächste Schritt ist nur konsequent und mittelfristig unvermeidlich: das Angebot der Dokumenteninhalte über Internet.

.

Vorteile des digitalen Buchs

.
.       ● Die „Ausleihe“ erfolgt zu sehr geringen Gestehungskosten.
.● Ausser Server- und Netzkosten keinerlei Transaktionskosten.
.● Die Online-Ausleihe kann kostenpflichtig angeboten werden. Zugriff jederzeit, rund um die Uhr.
.● Ortsunabhängiger Zugriff, ein Internetanschluss reicht. Zugriff in Sekundenschnelle, kein Bibliotheksbesuch, kein Ausleihprozedere.
.● Wer findet, der liest. Möglichkeit der Volltext-Recherche in den digitalen Büchern. Dazu   mehr in Punkt „Volltext-Recherche“. Volle Integration in Ihren OPAC.
.

Volltext-Recherche

.

Neben der Möglichkeit auf Dokumente, Informationen jederzeit, ortsunabhänig und zu sehr geringen Kosten zuzugreifen, stellt die Volltext-Recherche die eigentliche revolutionäre Neuerung dar, deren Wert nicht überschätzt werden kann. Besonders im wissenschaftlichen Betrieb stellt die Tatsache, dass mittels Volltextsuche relevante Buchpassagen in Sekundenschnelle gefunden werden können, einen enormen Fortschritt dar. Die Informationsbeschaffung wird enorm erleichert, beschleunigt und damit verbilligt.

.

Medea bietet zwei Stufen der Volltext-Suche an:

.

a. Suche ohne Index-Server
Die Volltextsuche ist zeitgleich auf ein (1) Werk und einfache Suchbegriffe beschränkt. Der Leser öffnet ein digitales Buch und sucht darin nach einzelnen Begriffen.

Einfache Textsuche_gross

.

b. Suche mit Index-Server
Der Leser kann in mehrern durch ihn ausgewählten Büchern gleichzeitig recherchieren. Treffer werden in Listenform ausgegeben. Komplexe Suchanfragen sind möglich. Erst nach Auswahl des gewünschten Treffers wird das verlangte Dokument geöffnet. Die Recherche ist der Suche mittels Internet-Suchmaschine sehr ähnlich.

.

Einbindung in den OPAC

.

Der Leser beginnt die Informatiossuche grundsätzlich über den OPAC. In der Titelliste wird angezeigt, ob ein bestimmtes Werk in digitaler Form vorliegt. Wenn ja, kann dieses sofort am Bildschirm betrachtet werden.

.

Darstellung der digitalen Bücher

.

Die Buchseiten werden im Originallayout, farbig dargestellt. Dadurch entfällt einerseits der enorme Aufwand der Umwandlung der Buchtexte, Abbildungen, Tabellen, Fotos usw., andererseits bleibt der ursprüngliche Lesegenuss erhalten.

.
Seitendarstellung1_gross Seitendarstellung2_gross
.

 

>Weiter zu Leistungen und Preisen